Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

I bims vong der NEUE

Wer lesen kann, der ist klar im Vorteil. Noch vorteilhafter ist es, das Gelesene zu verstehen. Und genau da gibt es augenscheinlich erhebliche Probleme. Das sagen Studien aus. Die eigentlich gar nicht bemüht werden müssen, wie die Ergebnisse der jüngsten Mathematik-Matura beweisen. Mathematik hat nichts mit Lesen zu tun? Aus meiner Sicht sehr viel. Durch Lesen werden Fähigkeiten wie logisches Denken, Analysieren und kritisches Bewerten herausgebildet. Wer Buchstaben blitzschnell entziffern und verstehen kann, hat mehr Zeit zum Nach- und „Um-die-Ecke“-Denken. Textverständnis ist eine grundlegende Fähigkeit, die nach wissenschaftlichen Untersuchungen immer mehr abnimmt. Viele Heranwachsende können einen Text zwar lesen, aber sie verstehen den darin enthaltenen Sinn nicht. Sie erkennen die wichtigsten Informationen nicht. Möglich, dass dies mit der sogenannten Jugendsprache zusammenhängt: I bims, 1 Jugend vong heute …. Vielleicht wird zu wenig gelesen.

Unbestritten bleibt, dass nur der, der Texte versteht, damit etwas anfangen kann. Zum Beispiel bei mathematischen Aufgaben. Langfristig ist fehlendes Textverständnis also ein gravierendes Manko und führt zum Versagen – wie bei der Mathematik-Matura.

Immer mehr in den Fokus rücken digitale Kompetenzen oder Medienkompetenz. Wer jedoch nicht sinnerfassend lesen kann, der wird auch da Schlusslicht sei. Klar kommunizieren zu können, Dinge in unterschiedliche Kontexte zu stellen – das sind Fähigkeiten, die am Arbeitsmarkt in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Es sind jene Fähigkeiten, die den Menschen von Maschinen unterscheiden. Da, wo Maschinen heute schon Menschen ersetzen, braucht es Fachkräfte, die das digitalisierte Produktionssys­tem verstehen. Zudem sind Spezialisten gefragt, die solche Prozesse steuern. Für beides ist es notwendig, Informationen sinnerfassend zu verarbeiten, zu filtern und den Mitarbeitern klare Botschaften zu kommunizieren.

Sprache, Lesen sind also keine analogen Relikte, sondern zukunftswichtig. Dementsprechend halte ich es für problematisch, die schlechten Matura-Ergebnisse mit der schwierigen Lesbarkeit der Textaufgaben zu beschönigen. Unbestritten, verschiedene Faktoren tragen zu schlechten Prüfungsergebnissen bei. Eine erste Konsequenz daraus müsste es aus meiner Sicht sein, Kompetenzen wie Textverständnis schon früh zu stärken – oder erst einmal auf die Lehr-Tagesordnung zu setzen.

„ Textverständnis ist eine grundlegende Fähigkeit, die nach wissenschaftlichen Untersuchungen abnimmt. “

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.