Fels am Breitenberg unter Beobachtung

Ein Felspfeiler in der Wand des Breitenberges hatte sich von der dahinterliegenden Felswand gelöst. Stadt Dornbirn

Ein Felspfeiler in der Wand des Breitenberges hatte sich von der dahinterliegenden Felswand gelöst. Stadt Dornbirn

Seit 16 Jahren wird der betreffende Felspfeiler beobachtet. Untersuchungen zeigen nun, dass die Felswand stabil steht.

Neben einem Auffangbecken, das im Falle eines Felssturzes die Gesteinsmassen großteils auffangen soll, wurden zahlreiche Messeinrichtungen beim Breitenberg angebracht. So sollen die Bewegungen des Felsens kontrolliert werden. Das Fazit: der Felspfeiler stehe derzeit fest und sicher, und es bestehe k

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area