Aus dem Gerichtssaal

Familienstreit: Versöhnung im Advent

15-jähriger Sohn soll seine Mutter bedroht und sie ihn daraufhin geschlagen haben: Vorweihnachtliche Strafen im Prozess bestanden aus Handschlag im Gerichtssaal.

Und das vor Weihnachten!“, sagte Richter Richard Gschwenter am Beginn der Verhandlung. Die 43-jährige Unterländerin und ihr 15-jähriger Sohn saßen nach einem eskalierten Familienkonflikt als Angeklagte vor dem Richter.

Der Frau wurde Körperverletzung zur Last gelegt, ihrem Buben gefährliche Drohung.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.