„300.000 Kinder in Österreich leben in Armut“

Vorarlberger Kinderdorf-Leiter Christoph Hackspiel. Roland Paulitsch

Vorarlberger Kinderdorf-Leiter Christoph Hackspiel. Roland Paulitsch

Interview. Christoph Hackspiel, langjähriger Leiter des Vorarlberger Kinderdorfs, über die neue Mindestsicherung, den Familienbonus und die Bundesregierung.

Von Brigitte Kompatscher

Sie haben kürzlich die geplante neue Mindestsicherung bzw. Sozialhilfe kritisiert. Was genau stört Sie daran?

Christoph Hackspiel: Es sind viele Details, die aus Sicht aller sozialen Organisationen diskriminierend für Menschen sind, die in Armut leben, insbesondere für Kinder.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.