Aus dem gerichtssaal

Konflikt um WM-Finale:Polizistin geschlagen

Unterländer ersuchte wegen Fußballspiels vergeblich um Verschiebung seines Betretungsverbots – und schlug aus Wut eine Beamtin.

Von Seff Dünser

Die Schlampe ging fremd, deshalb hat sie Schläge verdient.“ So rechtfertigte der Beschuldigte vor der Polizei seine Attacke auf seine Lebensgefährtin. Der 48-Jährige stieß nach den gerichtlichen Feststellungen am 14. Juli 2018 die 54-Jährige in ihrer Unterländer Wohnung wuchtig gegen

Artikel 37 von 118
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.