Zehn Jahre
Testamentsaffäre

NEUE-Serie – Teil 3/3:
Komplizierte Rückabwicklungen und warum nun ein Fall neu verhandelt werden muss.


Von Jörg Stadler
joerg.stadler@neue.at

Der ewige Kampf ums Erbe

Auch zehn Jahre nach Auffliegen der Testamentsaffäre müssen geprellte Erben noch vor Gericht ziehen, um zu ihrem Recht zu kommen. Zwei der damaligen Angeklagten sagen demnächst als Zeugen aus.

Es benötigte knapp dreieinhalb Jahre und zwei Verhandlungsrunden, bis im Herbst 2015 auch das letzte Urteil in der Testamentsaffäre in Stein gemeißelt war. Den Schlussakkord des beispiellosen Selbstreinigungsprozesses bildete gleichsam die Bestätigung der Strafhöhe gegen die damalige Vizepräsidentin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area