Illegale Jagd auf Trophäen

Heut­zutage wird vor allem wegen Trophäen gewildert. Der restliche Tierkadaver bleibt meist liegen. Shutterstock,  NEUE Archiv

Heut­zutage wird vor allem wegen Trophäen gewildert. Der restliche Tierkadaver bleibt meist liegen.

 Shutterstock,  NEUE Archiv

Interview. Fünf bis zehn Fälle von Wilderei werden in Vorarlberg durchschnittlich pro Jahr aufgedeckt. Die Dunkelziffer dürfte laut Gernot Heigl (Vorarlberger Jägerschaft) höher sein.

Von Rubina Bergauer

rubina.bergauer@neue.at

Ist der im Montafon getötete Gänsegeier einem Wilderer zum Opfer gefallen?

Gernot Heigl: Davon gehen wir momentan aus. Das Tier wurde zur Untersuchung nach Innsbruck geschickt, nächste Woche erwarten wir den Befund. Dieser kann vielleicht noch weitere Aufschl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area