„Sehr belastend für Angehörige“

Privatbeteiligtenvertreter Stefan Denifl aus Dornbirn lobt die „sehr gute Arbeit“ der Polizei.

Privatbeteiligtenvertreter Stefan Denifl aus Dornbirn lobt die „sehr gute Arbeit“ der Polizei.

Interview. Stefan Denifl, Anwalt der Hinterbliebenen im Dornbirner BH-Mordfall, spricht im NEUE-am-Sonntag-Interview über das „eindeutige“ psychiatrische Gutachten, die „belastende“ ­Berichterstattung und erklärt, warum ein Strafverfahren in einem anderen Bundesland nicht von vornherein objektiver wäre.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Welche Rückschlüsse ziehen Sie aus dem psychiatrischen Gutachten über den Tatverdächtigen?

Stefan Denifl: Das Gutachten von Dr. Haller ist, was die Zurechnungsfähigkeit des Beschuldigten betrifft, sehr eindeutig. Im Gutachten wird auch angeführt, dass die Tat nich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area