Ein Kunstwerk sucht seinen Platz

Das Kunstwerk wurde von Kindern in Beschlag genommen (links), dann abgebaut (oben) und soll nun beim Kreisverkehr in der Strabonstraße (rechts)aufgebaut werden. Doch es gibt Proteste. Hartinger (3)

Das Kunstwerk wurde von Kindern in Beschlag genommen (links), dann abgebaut (oben) und soll nun beim Kreisverkehr in der Strabonstraße (rechts)aufgebaut werden. Doch es gibt Proteste. Hartinger (3)

Nach dem Abbau des Kunstwerks im Bregenzer ­Quartier Mariahilf suchen die Verantwortlichen nun nach einem neuen Standort. Der wurde zunächst gefunden, doch nun gibt es Kritik aus der Bevölkerung.

Von Sebastian Rauch und

Lisa Kammann

sebastian.rauch@neue.at

Das haben wir vollkommen falsch eingeschätzt“, erklärt Jutta Dieing im exklusiven Gespräch mit der NEUE am Sonntag. Die Rede ist vom Standort jenes Kunstwerks, welches eigentlich das Quartier Mariahilf aufwerten sollte, kurz nach der Errichtu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area