„Ich wünsche mir mehr Begegnung“

Stephanie Gräve vor dem Landestheater.  Roland paulitsch

Stephanie Gräve vor dem Landestheater.  Roland paulitsch

Interview. Stephanie Gräve hat ihre erste Saison als Landes­theater-Intendantin in Bregenz gemeistert: Anlass zu einem Rückblick, in dem sich Höhen und Tiefen der Spielzeit zeigen.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Ihr erstes Programm am Landestheater zeigte sich sehr vielfältig, es gab recht unterschiedliche Produktionen. Und sie sind auch unterschiedlich vom Publikum aufgenommen worden. Wie beurteilen Sie das?

Stephanie Gräve: Es gibt Leute, die nicht mit unserem Programm z

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area