Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Unternehmen entschädigt gemobbten Arbeitnehmer

Einigung in Arbeitsprozess: Gekündigter ­Arbeitnehmer erhält von Ex-Arbeitgeber 7000 Euro. Beklagtes Unternehmen bestritt aber, dass homosexueller Kläger gemobbt wurde.

Auch wegen seiner Homosexualität sei er als Verkaufsmitarbeiter im Innendienst in dem großen Unterländer Unternehmen von Arbeitskollegen und Vorgesetzten aus der Teamleitung gemobbt worden, behauptete der gekündigte Arbeitnehmer in seiner Klage. Der Kläger forderte dafür von seinem ehemaligen Arbeit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area