Altach 1946 – Ein Dorf sucht einen Mörder

Die Stelle, an der das Opfer Leonhard G. gefunden wurde (l.). Dort steht heute eine Bank mit Kreuz (r.).

Die Stelle, an der das Opfer Leonhard G. gefunden wurde (l.). Dort steht heute eine Bank mit Kreuz (r.).

Im September vor 73 Jahren verunsicherte ein Doppelmord die Bewohner von Altach. Ein junges Ehepaar war brutal getötet worden. Der Mörder wurde bald gefasst und zum Tode verurteilt. Es sollte der letzte Vollzug der Todesstrafe in Vorarlberg sein.

Von Heidi Salmhofer

neue-redaktion@neue.at

Die hellen Haare gewellt und leicht zerzaust, der Blick unnahbar. Die Sehnsucht nach Anerkennung machte Egon E. zum Dieb, zum Räuber und schlussendlich zum Mörder. Geboren wurde E. am 23. September 1925 in Altach. Dort und in Göfis wuchs er in ärmlichen Verhä

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area