Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Anklage: 390.000 Euromit Software ergaunert

Softwarehändler hätte laut Anklage zwei Firmen gebrauchte Lizenzen nicht verkaufen dürfen. Für gestern vorgesehener Prozess wurde wegen der Corona-Krise abgesagt.

Mit dem illegalen Verkauf von gebrauchter Software hat der Angeklagte nach Ansicht der Feldkircher Staatsanwältin Sarah Maria Haugeneder rund 390.000 Euro ergaunert. In ihrer Anklageschrift wirft sie dem ehemaligen Softwarehändler vor allem gewerbsmäßig schweren Betrug vor. Dafür sieht das Strafgese

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.