Der atmosphärische Ausgleich

Die Justizanstalt Feldkirch kämpft seit vielen Jahren mit Platznot. Seit Ausbruch der CoronaKrise hat sich die Situation entspannt. NEUE/Archiv

Die Justizanstalt Feldkirch kämpft seit vielen Jahren mit Platznot. Seit Ausbruch der CoronaKrise hat sich die Situation entspannt.

 NEUE/Archiv

Seit Montag sind in der Justizanstalt Feldkirch unter Einschränkungen wieder Besuche möglich. In der Shutdown-Phase hat man sich mit Videotelefonie und vermehrten Hofgängen beholfen, um die Stimmung der Insassen zu heben.

Die Corona-Krise hat auch in den Haftanstalten zu weitreichenden Einschnitten geführt. Um die Einschleppung des Virus zu verhindern, wurden unter anderem Besuche untersagt, Aus- und Freigänge gestrichen, Untersuchungshäftlinge 14 Tage isoliert und Werkstätten größtenteils geschlossen. Angesichts der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.