Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Steuererhöhungen geplant

Selbstständige, die gut verdienen, dürften demnächst höhere Steuern zahlen müssen. Die Regierung plant eine Einschränkung des Gewinnfreibetrages.

Auf gut verdienende Selbstständige könnten spürbare Steuererhöhungen zukommen. Ein bisher kaum beachteter Passus im Regierungsprogramm sieht nämlich eine Einschränkung des Gewinnfreibetrages vor, mit dem bei Selbstständigen das 13. und 14. Monatsgehalt der Arbeiter und Angestellten nachgebildet wird. Die geplante Änderung wird im Programm nur mit zwei schmalen Sätzen angekündigt. Demnach soll der investitionsbedingte Gewinnfreibetrag auf „Realinv-
estitionen, die wachstums- und beschäftigungsfördernd wirken“, eingeschränkt werden. Der Kauf von Wertpapieren würde damit nicht mehr als steuermindernde Investition anerkannt.

Details noch offen

Der Hintergrund der Maßnahme liegt in den steuerlichen Unterschieden zwischen Arbeitnehmern und Selbstständigen. Während Erstere einen besonders niedrigen Lohnsteuersatz auf das 13. und 14. Monatsgehalt zahlen, gibt es für Letztere den Gewinnfreibetrag bei der Einkommenssteuer. Dieser sieht vor, dass 13 Prozent des Jahresgewinnes steuerfrei bleiben können. Allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen: So kann der Freibetrag nur bis zu einem Jahresgewinn von 30.000 Euro ohne Einschränkungen genutzt werden. Darüber können Selbstständige den Freibetrag nur geltend machen, wenn sie entweder entsprechende Investitionen nachweisen oder wenn sie dafür bestimmte Wertpapiere kaufen.

Investitionen stärken

Die zweite Möglichkeit will die Regierung nun offenbar streichen, um Investitionen in die Realwirtschaft zu stärken. Wie viele Selbstständige betroffen wären, ist unklar. Die Statistik Austria schätzte ihre Zahl 2011 auf rund 318.000 Personen – mit einem Durchschnittsverdienst von lediglich 24.000 Euro.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.