Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Ex-Hypo-Chefs stehen wieder vor Gericht

Causa Paradiso: Anklage um Hypo-Millionenkredit ist rechtskräftig.

Einladung zur Spatenstichfeier, 25. August 2005. Projekt „Paradiso“ Museum Kulturpark Wien. Mit Bürgermeister Michael Häupl und Prof. Ernst Fuchs. Realisiert wurde „Paradiso“ zwar nie, fast neun Jahre später ist das Projekt aber immer noch Gesprächsthema und firmiert bei Gericht unter der Bezeichnung „Hypo V“. Die Hypo Alpe Adria Bank hatte den „Paradiso“-Initiatoren einst einen Kredit in Höhe von 7,5 Millionen Euro eingeräumt – offenbar leichtfertig und ohne entsprechende Sicherheiten. Die Beteiligten müssen sich daher vor Gericht verantworten.

Die Anklage der Staatsanwaltschaft liegt seit über einem Jahr vor, wurde jedoch beeinsprucht. Jetzt ist Bewegung in die Sache gekommen, „die Anklage ist rechtswirksam und der Akt liegt wieder beim Landesgericht Klagenfurt“, bestätigt Caroline List, Sprecherin des Oberlandesgerichtes Graz, das über die Einsprüche entscheiden musste. Mit einem Prozesstermin wird nicht vor Herbst gerechnet.

Wegen Untreue beziehungsweise Beihilfe zur Untreue müssen sich die ehemaligen Hypo-Vorstände Wolfgang Kulterer, Gert Xander und Günter Striedinger (sie alle sitzen wegen anderer Verurteilungen in Haft) sowie Ex-Prokurist Albin Ruhdorfer vor Gericht verantworten. Angeklagt sind (zusätzlich wegen Krida) zudem ein Sohn und ein Stiefsohn des berühmten Malers Ernst Fuchs. Die beiden wollten mit ihrer „Paradiso Privatstiftung“ den Museumspark auf einem Areal der Stadt Wien errichten. Bei zahlreichen Banken blitzten sie mit ihren Finanzierungswünschen ab.

Hilfe kam vom ehemaligen FPÖ-Werber Gernot Rumpold. In der Causa „Paradiso“ soll er mithilfe von Jörg Haider bei der Hypo interveniert haben und den Kredit eingefädelt haben. Für die Vermittlung soll Rumpold 400.000 Euro kassiert haben. Die Errichtergesellschaft ging später in Konkurs, die Hypo musste den Kredit abschreiben.

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.