Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Siemens könnte Tausende Jobs streichen

MÜNCHEn. Siemens plane im Zuge des Konzernumbaus den Abbau von weltweit 11.600 Arbeitsplätzen. Ein dementsprechender Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg sorgte gestern für Aufregung. Zumal er sich auf einen, von Siemens-Chef Joe Kaeser gehaltenen Vortrag bezog. Dieser hat erst unlängst einen groß angelegten Konzernumbau angekündigt. Siemens beschäftigt weltweit 360.000 Mitarbeiter, davon 12.500 in Österreich.

Inwieweit auch Siemens Österreich von einem möglichen Personalabbau betroffen sein könnte, ist unklar. Dem Vernehmen nach geht man hierzulande aber von keinen größeren Einschnitten aus.

Kaeser hat sich am Nachmittag an via E-Mail an die Belegschaft gewendet, um die kolportierten Abbaupläne zu relativieren. Die Meldungen seien so nicht richtig „beziehungsweise völlig falsch ausgelegt“. Er habe in einem Vortrag in New York lediglich darauf hingewiesen, welche Stellen bei Siemens von den anstehenden und teilweise bereits begonnenen Umbauten betroffen seien. „Diese Schlagzeilen schaffen Unruhe und machen mir Sorge und Ihnen sicherlich auch.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.