Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Aufschwung

Schweiz: Nachfrage im Tourismus steigt

Steigende Tourismuszahle­n werden im Winter in der Schweiz erwartet. AP

Steigende Tourismuszahle­n werden im Winter in der Schweiz erwartet. AP

Dank der wirtschaftlichen Erholung im Euroraum und der leichten Abwertung des Franken werden im nächsten Winter wieder mehr Gäste in Schweizer Hotels erwartet. Vom erwarteten Aufschwung der touristischen Nachfrage aus In- und Ausland profitieren alle Regionen. Die Experten der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich rechnen mit einem Wachstum der Logiernächte in der kommenden Wintersaison von 3,6 Prozent. Bedingung sei allerdings, dass das Wetter mitspiele und mehr Schnee als im vergangenen Winter falle, hieß es bei einer Medienkonferenz.

Erstmals trügen die Touristen aus den Nachbarländern Deutschland, Frankreich und Italien wieder zu diesem Ergebnis bei, sagte KOF-Direktor Jan-Egbert Sturm. Für den Wintertourismus sind jedoch die einheimischen Gäste besonders wichtig, da auf sie mehr als die Hälfte der Hotelübernachtungen entfallen. Da sich die Wirtschaft auch in der Schweiz erhole, erwartet die KOF auch für den kommenden Winter eine robuste Zunahme der inländischen Nachfrage.

Den wichtigsten Beitrag für den Aufwind in der diesjährigen Sommersaison hätten nach wie vor Fernmärkte wie USA, Indien und China geleistet. Die Inlandsnachfrage wird dagegen als „verhalten positiv“ beurteilt.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.