Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Börsengespräche

Der Charakter von Managern

Wenn man bei der Auswahl geeigneter Aktien die Leistungsfähigkeit und das Potenzial eines Unternehmens beurteilen möchte, fällt häufig ein wichtiger Faktor unter den Tisch: der Charakter des Managements. Zugegeben, der ist schwierig zu bestimmen. Standardisierte Methoden gibt es nicht. Dabei spielt der Humanfaktor eine entscheidende Rolle, wie mit den Mitarbeitern, den Kunden und Lieferanten umgegangen wird. Sie entscheidet auch darüber, wie mit Fehlern umgegangen wird und inwieweit Betrug oder Diebstahl fruchtbaren Boden findet.

Erfolgreiche Anleger messen diesem Faktor schon längst Bedeutung zu: „Wir verborgen Geld auf der Basis von Charakter“, so J. P. Morgans berühmtes Zitat während eines Kongress-Hearings im Jahre 1912. Oder Warren Buffet in seiner Biografie in Bezug auf seinen nunmehrigen Star-Manager Ajit Jain: „Er hatte keinen Hintergrund im Versicherungsgeschäft, ich mochte den Typen einfach.“ Und Yale Endowment Manager David Swensen gab auf die Frage hinsichtlich der Eckpfeiler seiner Anlagestrategie als Antwort: „Ich glaube, wenn Sie mir diese Frage vor 25 Jahren gestellt hätten, wäre meine Anforderungsliste recht lang gewesen. Heute bin ich absolut überzeugt davon, dass es nichts Wichtigeres gibt, als großartige Leute als Partner zu haben.“

Aber auch Star-Anleger stellt die Charakterbeurteilung vor große Herausforderungen: Wie unterscheidet man Charakter von geschäftlichen Fähigkeiten wie beispielsweise Führungsqualität, strategische Fähigkeiten oder Verkaufstalent? Welche Informationsquellen zieht man heran? Denn schließlich geben auch Geschäftsberichte, Konferenzgespräche, frühere Mitarbeiter, Wettbewerber, Zulieferer oder Unternehmensbiografien nicht immer die gewünschte Auskunft.

Die Fähigkeit, den richtigen Charakter auszuwählen, meis­tert man kurz gesagt, indem man auf sich selbst sieht, indem man selbst entsprechend jenen Werten lebt, die man in Managern zu finden hofft. Denn es bedingt eines bestimmten moralischen Verständnisses, um die Moral anderer Leute einschätzen zu können. Wir mögen Menschen, die uns ähnlich sind. Daher können wir nur dann außerordentlich guten oder schlechten Charakter erkennen, wenn wir selbst dem Schatten der moralischen Mittelmäßigkeit entkommen. Nur dann ist Gefallen oder Missfallen ein zuverlässiger Indikator. Um weiter sehen zu können, muss man den eigenen moralischen Anspruch an sich selbst stellen. Das ist weder schnell noch einfach machbar, und niemand kann es einem beibringen. Vielleicht mag es nicht eingängig erscheinen, inwiefern das Streben nach dem Guten im Menschen in der Finanzwelt hilfreich sein sollte. Doch möglicherweise ist das genau der Grund, warum nur eine Handvoll Leute den breiten Markt ständig schlagen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.