Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Wien

Der nächsteBilligflieger startet

Wien, das neue Terrain der Billigairlines, bekommt am 17. Juli den nächsten Low-cost-Anbieter. „Level“ heißt er, ist eine Schwes­ter-Gesellschaft von Vueling und wird von der British-Airways-Mutter IAG ins Rennen geschickt. IAG war im Bieterkampf um Niki der Laudamotion von Niki Lauda unterlegen. Jetzt werden vier Airbus-Jets mit Öster­reich-Lizenz in Wien stationiert. In den ersten vier Wochen geht es nur nach Mallorca und London, dann kommen Barcelona, Malaga, Venedig, Olbia, Ibiza, Paris, Mailand, Dubrovnik, Larnaka, Alicante, Valencia und Bilbao dazu. Ticketpreise starten ab 24,99 Euro. Es entstehen zunächst 200 neue Jobs in Wien, berichtet IAG-Chef Willie Walsh. Die IAG hatte immer angekündigt, massiv am Wiener Markt mitmischen zu wollen. Die Wachstumspläne gehen nach früheren Angaben deutlich über vier Flieger hinaus.

Inzwischen steht die irische Billigairline Ryanair hinter Laudamation. Niki Lauda und Ryanair-Boss Micheal O’Leary erklärten mehrfach, auch länger und auf Kosten der Gewinne gegen Konkurrenten anzufliegen. Personalengpässe könnten immer häufiger zu Flugausfällen führen, erwarten Experten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.