Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Elektroindustrie warnt trotz Boom vor Technologie-Abverkauf

Ederer: „Wir brauchen Industrien nach dem Airbus-Vorbild.“

Wenn es nur um die nackten Zahlen ginge, wäre alles absolut bestens: Wie keine andere Branche profitiert Österreichs Elektro- und Elektronikindustrie derzeit von der Digitalisierung und Hochkonjunktur. Rekorde bei Produktion, Umsätzen, Exporten und Beschäftigten „wie noch nie“ sorgen bei Fachverbandsgeschäftsführer Lothar Roitner fast für Jubelstimmung. Um 12,5 Prozent, also viel kräftiger als das allgemeine Wirtschaftswachstum, schnellte der Produktionswert auf 17,4 Milliarden Euro in die Höhe. Für das „Aber“ trotz des Booms legt allerdings Fachverbandspräsidentin und langjährige Siemens-Topmanagerin Brigitte Ederer Finger in alte Wunden. Sie fordert von der jetzt beginnenden EU-Ratspräsidentschaft Österreichs ein Vorantreiben einer koordinierten europäischen Industriepolitik inklusive effizienten Schutzes vor Ausverkauf von Schlüsseltechnologie-Unternehmen vor allem an Chinas finanzmächtige Staatskonzerne. Ederer ist insbesondere ein Dorn im Auge, dass die chinesische CRRC bereits massiv den europäischen Bahnsektor mit Billigangeboten im Visier habe – mit massiven Folgen für den ganzen Industriesektor. Europa fokussiere zu viel auf Wettbewerbsfragen, aber schmiede heute keine Industriekooperationen mehr nach dem Vorbild von Airbus. Österreich müsse das ändern. Europa brauche etwa dringend die Formierung einer eigenen starken Elektrobatterie-Fertigung. Claudia Haase

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.