„Benko muss Hunger auf Risiko haben“

Interview. René Benkos Signa kauft mit RFR das Chrysler Building. Thomas Guss, Immo-Experte in New York, sieht Hochrisikogeschäft.

Nach Karstadt, Kaufhof, Kika/Leiner und indirekten Anteilen an „Kronenzeitung“ und „Kurier“ kauft René Benkos Signa mit der US-Firma RFR das Chrysler Building in Manhattan. Medien zufolge 90 Prozent Anteile um 150 Millionen Dollar. Signa gibt keine Stellungnahme ab. Wir fragten Thomas Guss, in New Y

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area