Weiche Werte wirbeln an der Wall Street

Die Digitalplattform Pinterest ist mit einem milliardenschweren Börsengang an der Wall Street gelandet. Doch passt die virtuelle Wohlfühl-Pinnwand dort überhaupt hin?

Von Manfred Neuper

Die Plattform Pinterest ist so etwas wie die Antithese zu den bisweilen krawalligen, mitunter skandalträchtigen sozialen Netzwerken wie Facebook. Auf virtuellen Pinnwänden werden dort von den Nutzern sogenannte „Pins“ platziert. Die Wortkreation setzt sich aus „pin“, englisch für „

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area