Nach US-Drohung: Ölpreishoch

US-Präsident Donald Trump (Bild) will Öl-Exporte des Iran ab Anfang Mai komplett verhindern und droht Käufern mit US-amerikanischen Sanktionen. Davon betroffen sind China, Indien, Japan, Südkorea, die Türkei, Italien und Griechenland. Der Iran, dessen Ölausfuhren seit dem neuerlichen Sanktionsbeginn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.