EU bestätigt: Kein Osteuropa-Gefälle

Eine EU-Studie spricht die Hersteller von Lebensmitteln und Getränken vom 2017 erhobenen Vorwurf frei, für ihre in Osteuropa verkauften Produkte qualitativ minderwertige Rohstoffe zu verwenden. Das betraf etwa Butterkekse, Fischstäbchen und auch die Schnitten von Manner. Es habe sich bei 1400 getest

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.