Tourismus-Boom durch Fernsehserie

Der Supermarkt (links) und die Waffeln aus der Serie. AP/Andrea Smith (2)

Der Supermarkt (links) und die Waffeln aus der Serie.

 AP/Andrea Smith (2)

Mehrere Kleinstädte im US-Bundesstaat Georgia profitieren davon, Drehort für die Netflix-Serie „Stranger Things“ zu sein.

Kaum waren die ersten Folgen online, erhielt „Bradley’s Big Buy“ eine ganz neue Art von Kundschaft. Als „Stranger Things“-Charaktere verkleidet, kamen Fans aller Altersgruppen in den Supermarkt in der Kleinstadt Palmetto. Die meisten gingen direkt zum Regal mit den Waffeln. Genau dort, wo eine berüh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area