Linz

Schaller übt Kritik

Der Chef der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Heinrich Schaller, hat im Wirtschaftsmagazin „Trend“ das Verbot von Negativzinsen für Privatkunden kritisiert. Das sei „ein gewaltiger Einschnitt für die Banken“. Bei Neugeschäft könnte man Negativzinsen auf Einlagen verrechnen, aber der Großteil sei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area