Bezirksvertretung – Leopoldstadt beendet grünes Zwischenspiel: SPÖ gewinnt

12.10.2020 • 03:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Die Ökopartei ist nun Zweitplatzierte. 23,86 Prozent bedeuten einen schmerzlichen Rückgang um 11,48 Prozentpunkte. Sie liegen mit 16,58 Prozentpunkten abgeschlagen hinter dem neuen Spitzenreiter. 11,79 Prozent der Wähler überzeugte die ÖVP. Damit verbesserte sich die Volkspartei eindeutig um 5,78 Prozentpunkte.

Nummer vier im 2. Bezirk ist die FPÖ, die somit von Platz drei abstieg. Das Minus von 15,83 Prozentpunkten bedeutet einen dramatischen Rückgang auf 6,64 Prozent für die Freiheitlichen. Die NEOS steigerten sich um 1,15 Prozentpunkte: 6,21 Prozent bedeuten Platz fünf. Lediglich 3,2 Prozent bekam die neue Partei von Ex-FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache. Die übrigen Listen kamen auf 7,88 Prozent.

In der Leopoldstadt waren bei der Bezirksvertretungswahl 73 764 Personen wahlberechtigt. Die Beteiligung an der Urnenwahl war mit 29,68 Prozent sehr niedrig. Angesichts der großen Zahl an ausgegebenen Wahlkarten ist dies aber ein vorläufiger Wert.

Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate automatisiert erstellt.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.