Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Sorge um den Premierminister

Corona. Der britische Premierminister ist am Coronavirus erkrankt und liegt auf der Intensivstation. Aus der ganzen Welt kommen Genesungswünsche. Großbritannien ist geschockt und im Ausnahmezustand. Seiten 2/3  AFP

Abgesagt

Dornbirner Messe muss Veranstaltungen bis in den Juli hinein streichen. Schau! und weitere Veranstaltungen wurden abgesagt. Mitarbeiter sind in Kurzarbeit. Seiten 16/17

Drei Blickwinkel

Garry Thür ist Geschäftsführer der Rhomberg Bahntechnik, Politiker und erkrankte vor wenigen Wochen am Coronavirus. Eine Analyse des Ist-Zustandes aus drei Blickwinkeln. Seiten 18/19

Erkenntnisse

Das Erkrankungsbild von Covid-19 wird immer vielfältiger. Was Mediziner bisher über die Krankheit, die durch das neue Coronavirus verursacht wird, gelernt haben. Seiten 6/7

Thema

Vorarlberg

Mehr Tests in Spitälern und Pflegeheimen

Das Gesundheitspersonal wird nun verstärkt getestet. Die Zahl der positiven Fälle erhöhte sich gestern auf 793, und für Bewohner von Pflegeheimen werden Tablets organisiert.

Messehallen bleiben vorerst leer

Alle Veranstaltungen in erster Jahreshälfte abgesagt. Danach besteht weiter Unsicherheit. Für Branche ist Planung auf Sicht schwierig.

Der Mann mit den drei Blickwinkeln auf die Krise

Landtagsabgeordneter Garry Thür war am Coronavirus erkrankt, ist aber mittlerweile gesund. Als Betroffener gibt er einen Einblick in sein Privatleben und analysiert die Situation aus Sicht der Wirtschaft und Politik.

Kurzarbeit verhindertmehr Arbeitslosigkeit

Mit zahlreichen Gesetzen und Verordnungen reagieren Nationalrat und Bundesregierung auf die Corona-Epidemie. Die wichtigsten rechtlichen Bestimmungen erläutert den NEUE-Lesern der Bregenzer Rechtsanwalt Nicolas Stieger (52). Den Beginn macht Kurzarbeit:Bei der Kurzarbeit wird die Normalarbeitszeit herabgesetzt und somit auch anteilsmäßig das Arbeitsentgelt. Dabei darf dies für einen Zeitraum von maximal drei Monaten abgeschlossen werden, wobei eine Verlängerung um weitere drei Monate möglich ist. Dadurch soll den Unternehmen die Möglichkeit geboten werden, in schwierigen Zeiten ihre Kos­ten zu verringern. Dadurch sind diese besser in der Lage, ihre Arbeitnehmer zu halten. Ein weiterer Vorteil bietet sich für die Arbeitnehmer, weil ihre Beschäftigungzeit um 10 bis 90 Prozent verringert wird, sie aber trotzdem einen Großteil ihres gewöhnlichen Entgeltes erhalten.Kurzarbeit kann für alle Betriebe, die wegen des Coronavirus in wirtschaftlichen Schwierigkeiten sind, und jeden Arbeitnehmer in Anspruch genommen werden. Ausgenommen sind Unternehmen, die insolvent sind und sich in einem Konkurs- oder Sanierungsverfahren befinden, Bund, Bundesländer, Gemeinden, Gemeindeverbände sowie geringfügig Beschäftigte und freie Dienstnehmer.Dem Arbeitgeber werden durch das AMS Kurzarbeitsbeihilfen ersetzt, und dieser zahlt weiterhin bei einem Bruttoentgelt von bis zu 1700 Euro 90 Prozent des bisherigen Nettoentgeltes, bei einem Bruttogehalt von bis zu 2685 Euro 85 Prozent des bisherigen Nettoentgeltes, bei einem Bruttogehalt über 2685 Euro 80 Prozent des bisherigen Nettoentgeltes. Für Einkommensanteile über 5370 Euro gibt es keine Beihilfen. Lehrlinge erhalten 100 Prozent des bisherigen Nettoentgelts. Der Arbeitgeber hat für jeden Arbeitnehmer, der sich in Kurzarbeit befindet, bis spätes­tens den 28. des Folgemonats beim AMS eine Abrechnungsliste vorzulegen. Nach einer Prüfung werden auf Grundlage von festgelegten Pauschalsätzen die Kosten für die verminderten Stunden ersetzt.Auch für die Zeit der Kurzarbeit hat der Arbeitgeber die Löhne samt den Sozialversicherungsbeiträgen auszuzahlen. Weiters besteht die Möglichkeit, den Antrag rückwirkend zu stellen, wobei jedoch beachtet werden muss, dass Corona-Kurzarbeit frühes­tens mit 1. März 2020 beginnen konnte. Kurzarbeit muss nicht für den gesamten Betrieb beantragt werden, sondern ist auch für einzelne Teile des Betriebes oder einen einzelnen Arbeitnehmer möglich. Somit kann auch für jeden Mitarbeiter in Bezug auf Beginn, Ende und die Anzahl der gekürzten Stunden die Kurzarbeit individuell gestaltet werden. Seff Dünser

Kultur

Arbeiten an der kommenden Theatersaison

Statt vier wird es im Theater Kosmos heuer maximal drei große Produktionen geben. Die aufführungsfreie Zeit wird aber genutzt, so auch im TiK in Dornbirn – etwa mit Organisieren.

Wirtschaft

Russland und Katar kauften die WM

In einer erweiterten US-Anklageschrift steht es schwarz auf weiß: Russland und Katar ­sollen die Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 gekauft haben.

Sport

Von Einigkeit keine Rede

Die Alps Hockey League hat bekanntgegeben, dass alle 18 Klubs für die neue Saison genannt haben. Formal ist das zwar richtig, doch in Wirklichkeit steht die Liga vor dem Zerfall.

Hidden Heroes

Die EBEL und Alps Hockey League suchen gemeinsam mit der Hockey-Familie in der liga-, verbands- und...

Leserbriefe

Leute

Mithelfen

Das Steirereck von Fünfhaubenkoch Heinz Reitbauer in Wien kocht rund 1000 Essen pro Tag aus...

Thema des Tages

Muss man jetzt auf Sommerreifen wechseln?

Jeder Autofahrer kennt die Faustregel: Von Oktober bis Ostern sollte man Winterreifen aufgezogen haben. Danach wird es Zeit, auf die Sommerreifen zu wechseln. Aber es gibt es keine Pflicht, das zu tun – daher drohen auch keine Strafen. Der einzige Grund, jetzt die Pneus zu wechseln, wäre, wenn die Profiltiefe auf das Mindestmaß von 1,6 mm geschrumpft ist. Auch um das Pickerl zu erneuern, hat man jetzt länger Zeit: Fällige §57a-Überprüfungen dürfen vorerst bis 31. Mai aufgeschoben werden. Karin Riess

Das kopflose Königreich

Der Premierminister auf der Intensivstation, geschockte Minister und besorgte Bürger. Großbritannien ist im Ausnahmezustand.

Einsiedelei, Zweisiedelei und vielleicht bald Dreisiedelei

Zuerst gab es im Ocean Park von Hongkong eine Einsiedlerin. Dann Zweisiedler. Und bald könnten Ying Ying und Le Le Dreisiedler sein. Denn erstmals seit neun Jahren zeigen die Pandas ein natürliches Paarungsverhalten. Ein Grund könnte sein, dass der Zoo wegen Corona geschlossen ist und die beiden die Privatsphäre somit zur Intimsphäre ausgebaut haben. OCEAN PARK/INSTAGRAM

Vom Laufsteg zum Backofen

Model Doris Hasenhütl reist für Aufträge rund um die Welt. Derzeit genießt sie jedoch die Ruhe zu Hause.

Total digital: Yes, we can!

Positive Auswirkung der Coronakrise: Ganz Österreich wird von einem Digitalisierungs-Schub profitieren, der alle Bereiche des Alltags umfasst.

Meisterwerk voll Wut und Zärtlichkeit

Mit seinem Roman „Giovannis Zimmer“, jetzt in Neuübersetzung, hat US-Autor James Baldwin in den 1950er-Jahren einen Tabubruch auf mehreren Ebenen begangen.

Publikumsliebling Bocelli singt den Menschen Mut zu

Andrea Bocelli (61) gibt am Ostersonntag, nur von einem Organisten begleitet, im leeren Dom von Mailand ein live in alle Welt gestreamtes Konzert. „Ich glaube an das christliche Osterfest, ein universelles Symbol der Wiedergeburt, das derzeit jeder – ob gläubig oder nicht – bitter benötigt“, sagt der blinde Tenor. Übertragung am 12. April ab 17 Uhr auf: www.youtube.com/andreabocelli

Hilda

Es trendet: Sauerteigbrotbacken.

Uncategorized

Vorerkrankungen

Typische Vorerkrankungen bzw. Risikofaktoren, die bei schweren Krankheitsverläufen zu sehen...

Serie

Mehr Männer

Während sich bei den bestätigten Covid-19-Erkrankungen insgesamt laut Daten des...
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.