Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Tribuene

Den Abschluss in der Tasche

Im Dornbirner Kulturhaus nahmen die Studierenden der Fachhochschule Vorarlberg am Freitag und Samstag ihre Zeugnisse entgegen.

International

Mellau

Umbau abgeschlossenNach acht Wochen intensiver Umbauarbeiten erstrahlt...

Nüziders

BeifahrerverletztAm Baum endete die Fahrt eines Alkolenkers am Samstagnachmittag in Nenzing. Zusammen mit einem Beifahrer war der Mann auf der Nenzingerstraße von Beschling Richtung Nenzing unterwegs, als er ins Schleudern geriet, von der Fahrbahn abkam und schließlich an einem Baum landete. Der Beifahrer wurde verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Feldkirch gebracht.  @ BERND HOFMEISTER

kompakt

FontanellaMit Geländewagen in die Tiefe gestürzt

Insekten an der Salatbar

Weltweit essen mehr als zwei Milliarden Menschen Insekten. Jetzt gibt es das kulinarische Krabbeln auch hier zu kaufen.

Die kleinen Wünsche

Flavio Carrara ist mit seinem Vater auf Fischfang in Meiningen. Der sportliche Zwölfjährige wünscht sich einen Vogel und möchte das Strafgesetzbuch lernen.

Viel mehr als ein Porsche aus Beton

Gottfried Bechtold erhält am Donnerstag den Kunstpreis 2018 der Tiroler Klocker Stiftung. Ein Besuch in seiner Werkstatt in Bregenz zeigt, dass sein Werk viel mehr beinhaltet als die allseits bekannte Skulpturenserie.

Im Land des Nichtlächelns

Isabella Pipal ist jung und erfolgreich. Gemeinsam mit einer Wirtschaftswissenschaftlerin führt die 29-jährige Dornbirnerin seit fast fünf Jahren eine Rechts- und Unternehmensberatung in Russ­land. Ansässig in Moskau sorgt sie mit etwa zehn Mitarbeiterinnen für Kontaktanbahnungen zwischen Wirtschaftstreibenden des flächenmäßig größten Staates der Erde und ihrer Heimat Österreich.

Vorarlberg

Mittendrin im Rätselfieber

Hinter Dornbirner Mauern gibt es ein Parallel­universum, von dem kaum einer etwas ahnt: den „Secret Room“. Dort führen thematisch aufbereitete Spiele eine Gruppe hinein in eine andere Welt. Harald Geiger hat diese ­erschaffen. Und die Welt wächst ständig.

„Gute Senner machen viel über das Gefühl“

Über 30 Kilogramm wiegen die Käselaibe, mit denen Michaela Hammerer tagtäglich arbeitet. Sie ist Sennerin. Sennerin des Jahres in der Kategorie Hartkäse. Darüber freut sich nicht nur ihr Arbeitgeber, die Firma Rupp, sondern vor allem sie selbst.

Teurere Neufahrzeuge

Markus Jäger: Die Abgas­skandale der vergangenen Jahre haben letztlich zu einem neuen Prüfverfahren zur...

Vor dem Einwintern Schädlinge enttarnen

Pflanzen auf Sommerfrische genießen ihr Dasein im Garten. Trotz der noch warmen Tage – bald geht es ins Winterquartier. Vorher sollten die Topfpflanzen auf Schädlingsbefall kontrolliert werden.

Rot-weiß-rote Gewächse

Zum nahenden Nationalfeiertag werden sieben Pflanzen ­vorgestellt, die eng mit Österreich in Verbindung stehen.

Von Salbei und dem Alpen-Weihrauch

Die Wiederkehr der Dunkelheit ist für den Menschen Präventivmedizin. Sich Zeit zu nehmen für alte Geschichten, die eigenen Untiefen. Das bewahrt vor Erschöpfungssymp­tomen. Aber das erfordert auch Mut und ist ein Wagnis.

Genuss und Design

Dieses Wochenende geht bereits zum sechsten Mal die „Gustav“ in der Dornbirner Messehalle...

Auf den Kopf gestellt

In jener Zeit traten Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, zu ihm und sagten: Meis­ter, wir möchten, dass du uns eine Bitte erfüllst. Er antwortete: Was soll ich für euch tun? Sie sagten zu ihm: Lass in deinem Reich einen von uns rechts und den andern links neben dir sitzen. Jesus erwiderte: Ihr wisst nicht, um was ihr bittet. Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinke, oder die Taufe auf euch nehmen, mit der ich getauft werde? Sie antworteten: Wir können es. Da sagte Jesus zu ihnen: Ihr werdet den Kelch trinken, den ich trinke, und die Taufe empfangen, mit der ich getauft werde. Doch den Platz zu meiner Rechten und zu meiner Linken habe nicht ich zu vergeben; dort werden die sitzen, für die diese Plätze bestimmt sind. Als die zehn anderen Jünger das hörten, wurden sie sehr ärgerlich über Jakobus und Johannes. Da rief Jesus sie zu sich und sagte: Ihr wisst, dass die, die als Herrscher gelten, ihre Völker unterdrücken und die Mächtigen ihre Macht über die Menschen missbrauchen. Bei euch aber soll es nicht so sein, sondern wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein, und wer bei euch der Erste sein will, soll der Sklave aller sein. Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele.Mk 10, 35–45Es ist schon verwunderlich: Die engsten Freunde Jesu rangeln sich um die ersten Plätze bei...

Väter und Töchter

Oft haben Väter für Töchter und Töchter für Väter eine ganz besondere Bedeutung und zwar das...

Ein Remis für die Moral

Spielbericht. Der SCR Altach erkämpfte sich zum Ende der Hinrunde ein 1:1 bei stark spielenden Linzern.

„Jetzt setze ich mir neue Ziele“

Interview. Der Altacher Adi Hütter ist seit Sommer Trainer des deutschen Bundesligisten Eintracht Frankfurt, wo er mit zuletzt vier Siegen in Folge endgültig angekommen ist. Im zweiteili­gen Sport-Talk spricht Hütter über sein Leben als Eintracht-Trainer.

Karriere

Inklusion ist nicht mehr länger ein Traum

Am Freitag feierten im Nenzinger Ramschwagsaal 220 Gäste, dass vor 25 Jahren Special Olympics Vorarlberg gegründet wurde. Um Menschen mit mentalem Handicap und Mehrfachbehinderungen eine Chance auf ein Leben in der Mitte der Gesellschaft zu geben. Was damals ein Traum war, ist heute Realität.

Wirtschaft

DEC-Trauerspiel gegen Znaim

Was für eine Blamage! Gegen Schlusslicht Znojmo mussten sich die Dornbirner gestern nach einer inferioren Leistung mit 0:3 geschlagen geben.

Dornbirn muss Ruhe bewahren

Liebe Eishockey-Fans, einerseits überrascht mich die Heimniederlage der Bulldogs gegen Znojmo. Andererseits kenne ich die Mechanismen im Eishockey und war mir von Anfang an nicht sicher, ob den Dornbirnern gegen die Tschechen der Befreiungsschlag gelingt. Dornbirn hatte zu Beginn der Saison das Momentum auf seiner Seite, hat gegen Innsbruck das Spiel spät gedreht und auch gegen Linz. Dieses Momentum ist ihnen verloren gegangen, weil du aus meiner Sicht nicht dauerhaft mit drei Linien spielen kannst. Jetzt ist der Kader zwar komplett, aber das Selbstvertrauen ist weg. Und dann springt die Scheibe meistens nicht so, wie du willst. Ich hätte mir wenigstens einen dreckigen Sieg für den DEC gewünscht. Mit einem späten Siegestor, nach einem engen Spiel. So ein Sieg bringt dir nach einer Niederlagenserie positive Emotionen zurück, holt dich raus aus dem Loch.Es ist anders gekommen. In Dornbirn müssen sie jetzt Ruhe bewahren, auch die Fans. So ein Tief hat jede Mannschaft, die Dornbirner haben ihres eben sehr früh. Natürlich muss jetzt Dave MacQueen rasch ein stimmiges Line-up finden. Eine Schlüsselfrage dabei ist sicher, was er mit Joel Broda macht. Dass Torjäger mal nicht treffen, wird es immer wieder geben, der Trainer und die Mannschaft müssen ihm jetzt helfen. Die Scheibe muss einfach irgendwie rein, dann wird vieles wieder einfacher. Bis bald, Euer Gerhard.

Garten

Der FCD lotet Aufstieg aus

Interview. Peter Handle (56), Geschäftsführer Sport beim FC Dornbirn, im Gespräch über die Pläne des Westliga-Herbstmeisters.

kompakt

TennisOswald steht in Moskau im DoppelfinaleDer...

Wissen

Rollhockey

RHC Wolfurt besiegt UttigenWolfurter feiern Premierensieg gegen...

GLAUBEN

Horoskop

Schwarz-Weiß bleibt Modefarbe

Die Bregenzer gewinnen bei der Dornbirner Admira eine flotte Partie mit 3:2. „Man of the match“ war Daniel Sobkova, der drei Mal ins Schwarze traf.

Leserservice

Monatssieg für Breitfuß

Der Schlinser Andre Breitfuß gewinnt die Torhüter-Monatswertung September. Und ist in der Gesamtwertung erster Verfolger von Laurin Godula.

Sport

musers Marie

Oas zoagt d’Geheim­dianst-Affäre immer dütlichr: Es sin düat ne wenig...

Wer ist Mohammed bin Salman?

Für Saudi-Arabien entwickelt sich das Debakel von Istanbul zur schwersten Glaubwürdigkeitskrise seit dem Attentat vom 11. September 2001. Im Zentrum steht der Kronprinz. Angetreten als Reformer und Idol der Jugend, hofiert vom Westen, entpuppt sich der 33-Jährige als typischer arabischer Diktator. Von Martin Gehlen, Tunis

Von Windrad abgeseilt

Spektakulär war die Einsatzübung der Polizei-Spezialeinheit Wega. Die Beamten seilten sich im EVN-Windpark Japons im Waldviertel aus 100 Meter Höhe von einem Windrad ab. APA

„Heimat istnicht derbessere Boden“

Interview. Heute wählt Südtirol seinen Landtag. Hier erzählt Reinhold Messner von seinem ersten Berg, der bedrohten Schönheit der Dolomiten und davon, wie das Land seinen Weg nach Europa fand. Von Stefan Winkler

Deutschland

Leverkusen – Hannover 2:2 (1:1)Stuttgart – Dortmund 0:4 (0:3)

ENGLAND

Chelsea – Manchester United 2:2 (1:0)Bournemouth – Southampton 0:0Cardiff – Fulham 4:2 (2:2)Manchester City –

Milliardär nach Entführung wieder frei

Afrikas jüngster Milliardär ist wieder frei. Mohammed Dewji war am 11. Oktober in einem Hotel in der tansanischen Stadt Daressalam von Bewaffneten entführt worden. Der 43-Jährige wurde von seinen Entführern gestern in einem Feld freigelassen. Ob Lösegeld bezahlt wurde, ist nicht bekannt. „Ich danke Allah, dass ich wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt bin“, schrieb Dewji auf Twitter. APA

Geht nicht.

Wenn der Vater mit dem Sohne: Man dürfe den eigenen Kindern nichts in den Weg legen und müsse sie nur tun lassen. Im Fall Kaiser war das ein zweifacher Irrglaube.

In Italien gefasst

Mit einer Machete hatte im Mai ein Mann ein Wettbüro in Ebensee (OÖ) überfallen.

Leute

Gut im Nettsein

Neuerdings sagt man mir öfter, dass ich ein sehr lieber, netter Mensch sei.

Doppelt elektrisierend

Jetzt sind ein Plug-in-Hybrid und ein Brennstoffzellenauto für sich – auch wenn schon auf...

Pro & Kontra

Im grünen Bereich

Eine Anerkennung heimsten auch Caramel Architekten aus Wien mit ihrem Projekt in Baden bei Wien ein.

Österreich

Häuser des Jahres 2018

Der Callwey-Verlag hat mit seinem Architekturpreis wieder nach den „besten Einfamilienhäusern“ im deutschsprachigen Raum gesucht. So sieht das Siegerprojekt in Ostfriesland aus.

Low Budget

Modersohn & Freiesleben Architekten schufen mit ihrem „Landhaus“ im deutschen Brandenburg ein kleines Architektenhaus (94...

Interview

Eine Skulptur

Das Projekt „Kunstbau“ von Davide Macullo Architects mit Daniel Buren Artist in Rossa versteht sich...

Wohnen

Die Juwelen der Königin

200 Jahre lang glänzten sie im Verborgenen, nun sollen die Juwelen Marie Antoinettes versteigert werden. Seit Freitag ist der Schmuck der einstigen Königin in London zu sehen. Am 14. November werden die Juwelen in Genf versteigert. Sie wurden 1791 in den Wirren der Revolution aus Frankreich geschmuggelt. Marie Antoinette starb zwei Jahre später unter der Guillotine. APA

Sonntag

Tausende durchbrachen die Grenze

Auf ihrem Marsch in Richtung USA haben Tausende Migranten die Grenze zwischen Guatemala und Mexiko durchbrochen. US-Präsident Donald Trump forderte Mexiko auf, „diesen Ansturm“ zu stoppen, er werde sonst die Grenze schließen. APA

27 Tote bei Unfall

Der Reifen eines Lkw platzte am Freitag auf einer Autobahn in der südafrikanischen Provinz...

Mobilität

Lewandowski erlöste den FC Bayern

Die Münchner haben dünnhäutige Bosse, aber Spieler, die wissen, worauf es ankommt. Robert Lewandowski sorgt dafür, dass die Bayern wieder gewinnen.
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.