Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Thema

Tribuene

Dornbirn

Das „Gras“ gerochenKnapp 100 Organmandate, 20 Anzeigen, zwei Alkolenker, 100 Gramm Cannabiskraut und eine Führerscheinabnahme: Das ist die Bilanz einer Schwerpunktkontrolle, die in der Nacht auf Sonntag in Dornbirn vonstattenging. Strafen setzte es hauptsächlich wegen überhöhtem Tempo, Telefonieren am Steuer und Fahren ohne Gurt. Ein 29-Jähriger hatte 100 Gramm Gras in seinem Auto verstaut, was die Beamten laut eigenem Bekunden sofort rochen. Der Mann verweigerte einen Suchtgifttest und wurde festgenommen.  APA

Österreich

kompakt

FeldkirchEinfamilienhaus total verraucht

Lokal

Abstellplätze

Mehr Platz fürs Rad220 neue Fahrradabstellplätze wurden vergangenes Jahr bei Landesgebäuden errichtet. Eine Maßnahme, die noch mehr Menschen zum Radfahren bewegen soll. Denn laut Mobilitätslandesrat Johannes Rauch würden Alltagsradler regelmäßig mit Ärgernissen wie nasse Sättel, verbogene Felgen oder sogar gestohlene Fahrräder konfrontiert. Auch heuer werden neue Fahrradabstellplätze bei Landesgebäuden errichtet, etwa bei der Landesbibliothek in Bregenz oder beim Gebäude der Abteilungen Hoch- und Straßenbau des Landes in Feldkirch. Land Vorarlberg

Vonn vor Abschied

Lindsey Vonn denkt über ein sofortiges Karriereende nach. Die Schmerzen im Knie sind für die erfolgreichste Skirennfahrerin zu groß.

Deutschland folgt Frankreich ins Halbfinale

Noch 30 Sekunden zu spielen. Kroatien verkürzt auf ein Tor. Doch Deutschland muss jetzt den Ball nur mehr in den eigenen Reihen halten. Und das machen die Mannen von Chris­tian Prokop sicher. Mit dem knappen 22:21-Triumph folgen sie Frankreich ins Halbfinale. Kroatien bleibt damit nur mehr der Kampf um den dritten Tabellenplatz. Im letzten Gruppenspiel der Vorrunde treffen sie auf Frankreich um Superstar Nikola Karabatic. Auch Spanien hat trotz des deutlichen 36:24-Erfolgs gegen Brasilien keine Chance mehr auf eine Medaille.In der zweiten Gruppe konnte sich Norwegen im Duell gegen den skandinavischen Nachbarn Schweden mit 30:27 durchsetzen. Damit haben sie ihre Chance auf den Einzug ins Halbfinale gewahrt. Bei den von Christian Berge trainierten Norwegern avancierte Magnus Jondal mit elf Treffern zum Star des Abends. Am Mittwoch treffen die Schweden bereits auf das nächste skandinavische Team. Der große Favorit Dänemark konnte bisher alle Spiele gewinnen. So auch ihre Partie gegen Ägypten. Mit 26:20 behielten sie gegen die Afrikaner die Oberhand. Damit kommt es am Mittwoch zum Showdown, um den Einzug ins Halbfinale. Alle drei Teams können noch auf 8 Punkte kommen und hätten jeweils ein direktes Duell für sich entschieden. Die erzielten Treffer würden dann die Entscheidung bringen.Tabelle – Gruppe I 1. Deutschland 4 3

Sport

Die Scheibe hätte raus müssen

Liebe Eishockey-Fans, die Bulldogs hätten am Sonntag einen großen Schritt im Kampf um einen direkten Play-off-Platz machen können. Leider hat ihnen ein individueller Fehler von Brendan O’Donnell in der 60. Minute letztlich sogar zwei Punkte gekostet. Ich verstehe nicht, wie du als Spieler bei einer Vier-gegen-sechs-Unterzahl den Fokus auf ein Empty-Net-Goal richten kannst. Da muss die Scheibe einfach nur raus. O’Donnell wollte das Tor, verlor den Puck und ermöglichte so den Ausgleich.Das hat er nicht absichtlich gemacht. Solche Dinge passieren im Eishockey. Die Frage ist aber: Bringe ich als Trainer in so einer Situation einen Spieler, der einen Tag davor in einer vergleichbaren Situation schon mal die falsche Entscheidung getroffen hat? Gegen Znojmo hat er mit einem uncleveren Torschuss ein Icing verursacht. Mir ist zu Ohren gekommen, dass MacQueen nach dem Znojmo-Spiel mit O’Donnell gesprochen hat, die Szene mit ihm analysierte. Schön und gut. Aber es war ja nicht das erste Mal, dass O’Donnell in Unterzahl nicht die richtige Entscheidung getroffen hat. Weil er, meiner Meinung nach, einfach kein Unterzahlspieler ist. O’Donnell braucht vorne die Scheibe. Dann kann er mit seiner überragenden Schusstechnik den Gegnern weh tun. Aber MacQueen tut dem Spieler, der Mannschaft und sich selbst nichts Gutes, wenn er O’Donnell in so einer heiklen Schlussphase bringt, in der Kämpfen angesagt ist.MacQueen hätte ja Kämpfer in seinen Reihen. Stefan Häußle zum Beispiel ist ein exzellenter Unterzahlspieler, er ist einer, der den Gegenspielern keinen Zentimeter schenkt. Wieso bringt er ihn nicht? Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich will hier nicht den Stab über MacQueen brechen. Denn etwas blenden wir Ehemalige und auch die Journalisten und Fans gerne mal aus: Die Trainer sind die einzigen Involvierten, die ihre Entscheidungen vor einer Situation treffen müssen. Die Spieler haben es in der Situation auf der Schaufel, der Trainer muss die Aktionen antizipieren. Und jede Situation lässt sich nicht vorhersagen.Positiv ist, dass nach der Partie keiner mit dem Finger auf O’Donnell gezeigt hat. Das beweist mir, dass es in der Mannschaft stimmt. Auch wenn sich sicher viele Spieler über O’Donnell geärgert haben. Als Trainer wirst du die Situation noch mal ansprechen, und dann ist die Sache erledigt. Ich bin jedoch gespannt, wie MacQueen bei der nächsten vergleichbaren Situation entscheidet.Die Entscheidung wird ihm vielleicht dadurch abgenommen, dass die Dornbirner mit Alexandre Picard jetzt einen Power Forward gefunden haben. Es ist sehr positiv, dass die Bulldogs reagiert haben, so einfach ist das zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht. Ich bin schon gespannt auf ihn und werde genau hinschauen. Bis bald, euer Gerhard

Ein Sieg als Geschenk zum 23. Geburtstag

Dominic Haberl will heute (Messestadion, 19.30 Uhr) mit den Bregenzerwäldern in der ers­ten Partie des Final-Four-Halbfinals gegen die Lustenauer den Grundstein für das Finale legen.

Heimerfolg

Die Damen des VC Raiffeisen Dornbirn konnten sich am Sonntag gegen den...

Zwei Niederlagen

Ein erfolgloses Wochenende für die Wasserballerinnen von Pelikan Bregenz.

Vorarlberger Duos in den Top Ten

Beim Vorbereitungsturnier der Mid-Winter Regatta vor Miami klettern der Wolfurter Benjamin Bildstein und David Hussl auf den dritten Rang in der 49er-Klasse. Bei schwierigen Bedingungen konnte das Duo einen sechsten und einen siebten Rang einfahren. Ebenfalls erfolgreich war das Bregenzer Duo David Bargehr und Lukas Mähr (Foto) bei den 470er Herren. Mit den Plätzen sechs, neun und zwölf gelang der Sprung in die Top Ten des Zwischenklassements. OESV

Landesmeister

Andreas Österle sicherte sich den Landesmeistertitel im 8-Ball.

WM endete mit Rang 19

Das ÖHB-Team beendete die Weltmeis­terschaft auf dem 19. Rang. Im abschließenden Platzierungsspiel bezwangen Robert Weber und Co. Bahrain knapp.

Bei AnrufMobilität

Das Land hat eine kostenlose telefonische Beratung geschaffen. Unternehmer können sich dort über das Thema Mobilität informieren.

Gesundheitshotline im Regelbetrieb

Fast zwei Jahre lang wurde getestet. Dabei hat sich das Pilotprojekt Gesundheitshotline 1450, das auch in Vorarlberg durchgeführt wurde, bewährt.

Kurzweiliger musikalischer Reigen

Die Schurken begeisterten mit ihrem Programm „Satisfraktion“ in der Remise: verschiedene Stile von melancholisch bis fetzig. Weitere Konzerte im Februar und Juni folgen.

Preis an Aksamija

Der Kunstpreis der Stadt Graz wird heuer an Azra Aksamija (geboren 1976 in Sarajevo) verliehen.

musers Marie

Dr Kickl will Asylwerber in entlegene Unterkünfte abschiaba?

Nachrichten

Huddersfield holt Siewert – Absage an StögerFUSSBALL. Der englische Premier-League-Klub Huddersfield Town setzt erneut auf einen deutschen...

Retter der Grünen

Werner Kogler will verhindern, dass die Grünen nach dem Nationalrat auch aus dem EU-Parlament fliegen.

Ex-Banker in Haft

Ein Gericht in der Schweiz hat einen Ex-Mitarbeiter der Großbank UBS zu einer Freiheitsstrafe...

Globale Wirtschaft bremst noch stärker

Handelskonflikte, Brexit und das schwächere Wachstum in China drücken die Aussichten für die globale Wirtschaft laut aktualisierter IWF-Prognose weiter nach unten.

Viel mehr Dividende

Der weltgrößte Ziegelkonzern Wienerberger will für das abgelaufene Geschäftsjahr seine...

Kultur

Bergung von Bub möglicherweise heute

Die Bergung des in ein Bohrloch gefallenen kleinen Buben in Spanien könnte frühestens heute erfolgen. Der Schacht, über den Einsatzkräfte sich Zugang zu dem seit bereits 13. Jänner vermissten zweijährigen Julen Roselló verschaffen wollen, sei mittlerweile 52 Meter lang, hieß es gestern. AFP

Große Unbekannte

Johannes Voggenhuber wird immer wieder als möglicher Spitzenkandidat der vormaligen Liste Pilz genannt, doch...

May präsentiert „Plan B“ ohne Neuheit

Die Regierungschefin will die Irland-Frage erneut verhandeln. Ihre Linie ändert sie aber nicht. Nach dem Anschlag betont sie aber, den Frieden in Nordirland nicht gefährden zu wollen.

Wirtschaft

Nächste Bewerbung

Die demokratische US-Senatorin Kamala Harris will bei der Präsidentschaftswahl 2020 antreten.

Ältester traf jüngsten Regierungschef der Welt

61 Jahre liegen zwischen dem Premier Malaysias und dem Kanzler Österreichs, dem 93-jährigen Mahathir Mohamad und dem 32-jährigen Sebastian Kurz. Der jüngste Regierungschef der Welt empfing den ältesten in diesem Amt für ein kurzes Gespräch. Mahathir wird heute an einer Antikorruptionskonferenz der UNO in Wien teilnehmen. APA

Die einzige Frau

Claudia Gamon ist die einzige Frau in der männlich beherrschten Phalanx der EU-Kandidaten, die Kür der...

Schwarzer Rebell

Othmar Karas tritt zum fünften Mal bei einer EU-Wahl, zum zweiten Mal als Spitzenkandidat an.

Leute

Verbrenner-Verbot in Schweden

In Schweden sollen nach dem Jahr 2030 keine Neuwagen mit Verbrennungsmotoren mehr verkauft werden. Das kündigte Ministerpräsident Stefan Löfven in seiner Regierungserklärung an, in der er sein neues Kabinett vorstellte. Die Maßnahme soll ein Beitrag dazu sein, wie Schweden im Transportsektor seine klimawirksamen Emissionen reduzieren und die Klimaziele erreichen will, betonte Löfven. APA

International

Ziemlich preisverdächtig

Mit dem Oscar wird es heuer ziemlich sicher nichts werden, aber die Chancen auf die „Goldene Himbeere“ sind intakt: US-Präsident Donald Trump (72) und seine Frau Melania (48) haben dieses Jahr gute...

Sie geht wieder in Serie

In ihrer Rolle als Agent Dana Scully („Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI“) war US-Schauspielerin Gillian Anderson (50) schon eine Serien-Queen, als viele über das Fernsehen noch die Nase rümpften.

Ein Plan, der keiner ist

Theresa Mays „Plan B“ ist von „Plan A“ nicht zu unterscheiden. Sie setzt bloß auf Zeit. Die klaren Signale, auf die man in Brüssel wartet, sind nicht zu erkennen.

Auf Kuschelkurs

Rosa Wolken über Hollywood: Charlize Theron und Brad Pitt sollen ein Paar sein.

Ski-Weltcup Damen-SUPER-G, CORTINA

1.Mikaela Shiffrin (USA)1:22,48 Minuten2.Tina Weirather (LIE)+0,16 Sekunden3.Tamara Tippler (AUT)+0,18 Sekunden4.Valerie Grenier (CAN)+0,485.Jasmine Flury (SUI)+0,616.Wendy Holdener (SUI)+0,677.Ragnhild Mowinckel (NOR) +0,72.Kajsa Vickhoff Lie (NOR)+0,729.Stephanie Venier (AUT)+0,74.Viktoria Rebensburg (GER)+0,74Weitere Österreicherinnen:12....

Thema des Tages

Ski-Weltcup HERREN-SLALOM WENGEN

1.Clement Noel (FRA)1:45,40 Minuten2.Manuel Feller (AUT)+0,08 Sekunden3.Marcel Hirscher (AUT)+0,10 Sekunden4.Henrik Kristoffersen (NOR)+0,305.Daniel Yule (SUI)+0,746.Michael Matt (AUT)+1,287.Christian Hirschbühl (AUT)+1,418.David...

AUSTRALIAN OPEN

Herren, Achtelfinale:Djokovic (SRB/1) – Medwedew (RUS/15) 6:4, 6:7,...

Autonomes Fahren: Erzrivalen als Partner

Die Erzrivalen Daimler und BMW prüfen laut Bericht des „Handelsblattes“ eine umfangreiche Kooperation beim autonomen Fahren. Geprüft werde eine Zusammenlegung der Entwicklungsaktivitäten, sogar Patente könnten sich die Unternehmen gegenseitig offenlegen. Ziel der Kooperation wäre es, die Kosten der Entwicklungen zu senken und einen Industriestandard zu etablieren. Beide Konzerne kommentieren die Gespräche nicht. Erst in der Vorwoche gaben VW und Ford eine enge Kooperation bei der Elektromobilität bekannt. AP/APA

Auferstehung des belesenen Riesen

Milos Raonic fertigte Alexander Zverev im Achtelfinale von Melbourne ab und meldete sich in der Weltspitze zurück. Der verletzte Oliver Marach gibt leichte Entwarnung.

Politik

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.