BioNTech legt Jahresbilanz 2021 vor

29.03.2022 • 21:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der deutsche Corona-Impfstoffhersteller BioNTech legt an diesem Mittwoch seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2021 vor. Im dritten Quartal hatte BioNTech einen Nettogewinn von rund 3,2 Milliarden Euro erwirtschaftet. Damit schnellte der Gewinn in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres auf gut 7,1 Mrd. Euro. Ein Jahr zuvor waren noch Verluste von rund 210 Mio. bzw. 352 Mio. Euro angefallen.

Der Umsatz, der vor allem vom Erfolg des gemeinsam mit dem US-Partner Pfizer produzierten Corona-Impfstoffs getragen wird, stieg zwischen Juli und September 2021 auf knapp 6,1 Mrd. Euro, nach 67,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Zwischen Jänner und Ende September 2021 lag der Umsatz bei 13,44 Milliarden Euro nach knapp 140 Mio. Euro vor einem Jahr.

Mit großem Interesse werden die Marktbeobachter aber nicht nur auf die reinen Bilanzzahlen blicken, sondern auch auf Aussagen über die künftige Geschäftsentwicklung und den neuesten Stand bei der Produktion eines auf die Omikron-Variante zugeschnittenen Impfstoffs warten.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.