Corona-Update Vorarlberg: Sieben-Tage-Inzidenz landesweit bei 99,5 Fällen, Bregenz 133,3

19.05.2021 • 11:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In Vorarlberg sind seit Dienstag 57 neue Infektionen registriert worden. Das liegt leicht über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (rund 56). Mit Mittwoch gibt es damit in Vorarlberg 985 aktive Fälle. Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt 99,5 Fälle auf 100.000 Einwohner nach 107,3 am Vortag.

Im Krankenhaus liegen derzeit 27 Personen, das ist um eine weniger als am Vortag gemeldet waren. Sechs Erkrankte werden aktuell intensiv betreut. Die Zahl der wegen Corona belegten Betten auf der Intensivstation sank seit gestern um -3 und ist innerhalb einer Woche um drei Patienten zurückgegangen.

Seit gestern gab es keine weiteren Todesfälle. In den vergangenen sieben Tagen wurde ein Todesfall registriert. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 301 Tote in Vorarlberg gefordert.

Genesen sind Pandemie-Beginn 28 590 Personen, innerhalb von 24 Stunden gelten 90 als wieder gesund.

Der Bezirk mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz ist Bregenz mit einem Wert von 133,3. Dahinter liegen Feldkirch, Dornbirn und Bludenz mit 102,7, 102,3 bzw. 90,5 (Zahlen vom Montag). In Vorarlberg wurden Stand Mittwoch 25 848 Covid-Tests durchgeführt (24 992 Antigen- und 856 PCR-Testungen). Alles in allem steht man im Ländle nun bei 2 953 626 durchgeführten Corona-Tests.

240 Impfungen sind am Dienstag durchgeführt worden. Insgesamt haben 151 411 bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten: Das sind 38,1 Prozent der Bevölkerung. Diese Zahlen stammen aus dem E-Impfpass. 43 808 und somit 11 Prozent der Vorarlberger sind vollimmunisiert.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.