Dallas verliert Play-off-Auftakt – Rossi sagt für WM ab

04.05.2022 • 12:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Die Dallas Stars haben ihr Auftaktmatch im Play-off der NHL gegen die Calgary Flames knapp verloren. Die Texaner mit Michael Raffl unterlagen am Dienstag auswärts 0:1. Das Tor gelang dem Schweden Elias Lindholm in der sechsten Minute. Die zweite Partie der Best-of-seven-Serie geht am Donnerstag wieder in Calgary in Szene.

Stars-Stürmer Raffl erhielt 13 Minuten Eiszeit und musste neun Minuten auf der Strafbank verbringen. Wie der Routinier wird auch Marco Rossi bei der anstehenden WM nicht für Österreich spielen. Der mit Iowa Wild nicht ins AHL-Play-off gekommene Vorarlberger sagte wegen einer leichten Verletzung ab. Aufgrund der im vorletzten Saisonspiel mit Iowa erlittenen Blessur wird Rossi auch nicht wie erhofft in den erweiterten Kader von Minnesota aufrücken, das in der ersten NHL-Play-off-Runde gegen St. Louis 0:1 hinten liegt.

“Auf Anraten der Ärzte werde ich nichts riskieren, beende die Saison und gehe in eine Regenerationsphase”, erklärte Rossi den “Vorarlberger Nachrichten” (Mittwoch-Ausgabe) und sprach bezüglich der nicht näher bezeichneten Verletzung von einer reinen Vorsichtsmaßnahme. “Ich musste wegen dieser Verletzung leider auch Roger Bader absagen, kann nicht mit der Nationalmannschaft zur A-WM fahren”, sagte der 20-jährige Center, der in der nächsten Saison auf einen Platz im Minnesota-Aufgebot hofft.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag – 1. Play-off-Runde, Achtelfinale (best of seven):

Western Conference:

Calgary Flames – Dallas Stars (mit Raffl) 1:0 – Stand in der Serie: 1:0

Colorado Avalanche – Nashville Predators 7:2 – Stand: 1:0

Eastern Conference:

New York Rangers – Pittsburgh Penguins 3:4 n.V. – Stand: 0:1

Florida Panthers – Washington Capitals 2:4 – Stand: 0:1

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.