Klare Siege für Carolina, Toronto zu NHL-Play-off-Start

03.05.2022 • 09:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Klare Siege für Carolina, Toronto zu NHL-Play-off-Start

Die Carolina Hurricanes, die Toronto Maple Leafs und die St. Louis Blues sind am Montag (Ortszeit) mit klaren Siegen ins Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gestartet. Carolina, das drittbeste Team des Grunddurchgangs, feierten in Raleigh einen 5:1-Erfolg über die Boston Bruins und führen nun in der “best of seven”-Serie mit 1:0. Toronto fertigte Titelverteidiger Tampa Bay Lightning mit 5:0 ab, während die Blues bei den Minnesota Wild mit 4:0 reüssierten.

Flügelstürmer David Perron schoss St. Louis mit drei Treffern und einem Assist nahezu im Alleingang zum Sieg. Der finnische Blues-Goalie Ville Husso hielt mit 37 Paraden sein Tor sauber und schaffte damit in seinem ersten Play-off-Spiel ein “shutout”. Die Edmonton Oilers kassierten derweil eine 3:4-Heimniederlage gegen die Los Angeles Kings.

Die NHL-Topteams Florida Panthers (gegen Washington Capitals) und Colorado Avalanche (gegen Nashville Predators) starten in der Nacht auf Mittwoch in die Play-offs. Das gilt auch für die Dallas Stars mit Michael Raffl, die bei den Calgary Flames gastieren.

NHL-Ergebnisse vom Montag (Ortszeit) – 1. Play-off-Runde, Achtelfinale (“best of seven”):

Eastern Conference:

Carolina Hurricanes – Boston Bruins 5:1 – Stand in Serie: 1:0

Toronto Maple Leafs – Tampa Bay Lightning 5:0 – Stand: 1:0

Western Conference:

Minnesota Wild – St. Louis Blues 0:4 – Stand: 0:1

Edmonton Oilers – Los Angeles Kings 3:4 – Stand: 0:1

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.