Musk will Twitter später wieder an die Börse bringen

04.05.2022 • 12:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Tesla-Chef Elon Musk will einem Medienbericht zufolge den Kurznachrichtendienst Twitter später wieder an die Börse bringen. Innerhalb von drei Jahren nach der milliardenschweren Übernahme könnte Musk ein Börsen-Comeback für Twitter anvisieren, berichtet das “Wall Street Journal” am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Musk zieht eine Gebühr für bestimmte Nutzer in Erwägung. “Twitter wird für private Nutzer immer kostenlos sein, aber für gewerbliche/staatliche Nutzer könnte eine geringe Gebühr anfallen”, schrieb er in einem Tweet .

Diese Pläne habe Musk gegenüber möglichen Investoren erwähnt. Weder bei Twitter noch bei Musk war zunächst eine Stellungnahme zu erhalten. Twitter hatte in der vergangenen Woche der Kaufofferte Musks in Höhe von 44 Milliarden Dollar zugestimmt. Der Tesla-Chef will die 16 Jahre alte Firma nach der Übernahme zunächst von der Börse nehmen.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.