NHL-Kantersiege auswärts von Maple Leafs, Wild und Oilers

07.05.2022 • 15:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
NHL-Kantersiege auswärts von Maple Leafs, Wild und Oilers

Alle vier am Freitag (Ortszeit) fortgesetzten Duelle im NHL-Play-off stehen nach der jeweils dritten Partie 2:1 für das diesmalige Auswärtsteam. Die Toronto Maple Leafs mit einem 5:2-Sieg bei Tampa Bay Lightning, Minnesota Wild mit einem 5:1 bei den St. Louis Blues und die Edmonton Oilers mit einem 8:2 bei den Los Angeles Kings sicherten sich den Vorteil mit klaren Siegen. Die Carolina Hurricanes sind nach einem 2:4 bei den Boston Bruins nun noch 2:1 voran.

Für die Hurricanes war es die erste Niederlage nach acht Siegen in Folge, das Finish in der “Regular Season” eingerechnet. Die Wild wiederum machten schnell alles klar, führten bereits nach gut zwei Minuten 2:0 und waren in Folge weitgehend ungefährdet. Titelverteidiger Tampa kommt nach der Heimschlappe gegen die Kanadier wieder in Bedrängnis. Danach sieht es bei den Oilers nicht aus. Die Tore bei den Kings erzielten Evander Kane dreifach sowie Leon Draisaitl und Ryan Nugent-Hopkins je doppelt.

NHL-Ergebnisse von Freitag – Play-offs, 1. Runde (best of seven):

Eastern Conference:

Boston Bruins – Carolina Hurricanes 4:2 – Stand in der Serie 1:2

Tampa Bay Lightning – Toronto Maple Leafs 2:5 – Stand 1:2

Western Conference:

St. Louis Blues – Minnesota Wild 1:5 – Stand 1:2

Los Angeles Kings – Edmonton Oilers 2:8 – Stand 1:2

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.