Scheiben von Wiener U-Bahn beschossen

02.05.2022 • 12:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ein Mann hat am späten Sonntagabend in der U-Bahnstation Friedensbrücke in Wien-Alsergrund zwei Türscheiben eines U-Bahnwaggons beschädigt. Die Polizei vermutete, dass der Unbekannte kurz nach 22.00 Uhr mit einer Luftdruckpistole auf die Tür gefeuert hatte und dann geflüchtet war. Sicher war dies laut Polizeisprecherin Barbara Gass aber nicht, Projektile wurden zunächst nicht gefunden.

Deshalb wurde zunächst auch eine Attacke mit einer anderen Schusswaffe oder auch mit einer Steinschleuder nicht ausgeschlossen. Die Beamten entdeckten zwei zersplitterte Scheiben. Die Ermittler suchten nach Zeugen des Vorfalles, sachdienliche Hinweise zur Tat und zum Täter werden in jeder Polizeiinspektion entgegengenommen.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.