Allgemein

Tiroler übernehmen Emser Spedition

16.03.2021 • 18:42 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Jan Hundertpfund, der neue Standortleiter in Hohenems                                                       Stiplovsek
Jan Hundertpfund, der neue Standortleiter in Hohenems Stiplovsek

Mit der Übernahme hat man erstmals eine Niederlassung im Ländle.

Das Logistikunternehmen Morawa-Berchtold Transporte GmbH mit Stammsitz in Innsbruck hat erstmals einen eigenen Standort in Vorarl­berg. Denn das Tiroler Unternehmen hat kürzlich 100 Prozent der Firmenanteile an der WOG Logistics GmbH mit Sitz in Hohenems übernommen. Die beiden bisherigen WOG-Eigentümer und Geschäftsführer Markus Hajek (Jg. 1973) und Margot Lais (Jg. 1968) haben ihre Anteile an der 2012 gegründeten Spedition verkauft.

Eigentümerwechsel

Jan Hundertpfund, der neue WOG-Standortleiter in Hohenems, bestätigte auf wpa-Anfrage den Eigentümerwechsel. Die bisherigen Eigentümer hätten ihre Anteile abgegeben, da sie aus Europa ausgewandert seien. „­Morawa-Berchtold hatte bislang hierzulande gar keinen Stützpunkt. Jetzt können in Vorarlberg noch viel aktiver werden. Zudem ist die Logistik deutlich einfacher zu handhaben, wenn man eine eigene Niederlassung in einem Bundesland hat.“ Denn WOG verfüge in Hohenems über ein rund 1500 ­Quadratmeter großes Logistiklager.

Schweizer Rheintal

Da zu WOG Logistics auch ein Standort in Diepoldsau (CH) sowie eine 49-Prozent-Beteiligung an der Spedition WOG Lamprecht GmbH in St. Margrethen (CH) zählt, verfüge Morawa-Berchtold nunmehr auch über einen direkten Zugang in das Schweizer Rheintal. Dazu komme ein eigener Container-Standort am Grenzübergang Hohenems-Diepoldsau. Aber auch für WOG biete die Zugehörigkeit zu Morawa-Berchtold eine Reihe von Synergieeffekten, etwa bei den Betriebsabläufen. Sowohl der Firmenname WOG als auch die Standorte sollen bestehen bleiben, sagte Hundertpfund. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen an die 25 Mitarbeiter. Die Spedition selbst hat keine eigenen Fahrzeuge, sondern arbeitet mit Frächtern zusammen, die WOG bis zu 15 Fahrzeuge samt Fahrer zur Verfügung stellen. „Wir hätten in Hohenems gar nicht den Platz für so viele Lkw.“

Österreichweit präsent

Robert Pließnig, Niederlassungsleiter von Morawa-Berchtold in Innsbruck, bestätigte auf Anfrage ebenfalls die WOG-Firmenübernahme. „Damit gelingt uns der Sprung nach Vorarlberg und in die Schweiz.“ Bislang habe Morawa-Berchtold für Vorarlberg alles vom Tiroler Standort aus gefahren. Das könne man jetzt auch im Sinne der Umwelt deutlich effizienter gestalten.

Presse und Buch

Das Logistikunternehmen Morawa-Berchtold ist in Österreich insbesondere für Presse- und Buchlogistik bekannt. Neben herkömmlichen Transportleistungen werden aber auch Kühllogistiktransporte, Express-/Paketlogistik und Lagerlogistik angeboten. Standorte unterhält Morawa-Berchtold bislang in Innsbruck, Salzburg, Pasching und Wien. (wpa)