Allgemein

Dornbirn: Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz

11.11.2021 • 09:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die verkohlten Teile des Flugzeugwracks.<span class="copyright"> Vlach</span>
Die verkohlten Teile des Flugzeugwracks. Vlach

Der 51-jährige Dornbirner war auf dem Weg nach Memmingen als das Unglück passierte.

Im Gemeindegebiet von Dornbirn ist am Donnerstagvormittag ein Sportflugzeug mit einer Person an Bord abgestürzt. Die einmotorige Maschine war nach Angaben der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) bei Nebel vom Flugplatz Hohenems gestartet und prallte nach Polizeiangaben gegen die Breitenberg-Wand. Die Absturzstelle befinde sich in unwegsamem Gelände, die Einsatzkräfte seien noch nicht am Einsatzort eingetroffen, so Informationen der RFL gegen 8.40 Uhr.

Die Retter versuchen von zwei Seiten her, an den Absturzort zu gelangen. Neben Rettung und Notarzt sind Bergretter sowie Feuerwehrleute am Weg zur Unfallstelle. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei der Maschine um eine einmotorige Cessna P210N. An Bord befand sich ein 51-Jähriger, sein Ziel war der Flughafen Memmingen (Bayern). Der Pilot hat den Absturz nicht überlebt.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.