U-Haft wegen versuchten Mordes gegen Kärntner Wirt

13.08.2022 • 15:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
U-Haft wegen versuchten Mordes gegen Kärntner Wirt

Gegen einen Kärntner Wirt, der am Donnerstag im Streit zwei Gäste mit einem Messer verletzt hat, ist am Samstag die Untersuchungshaft wegen des Verdachts des versuchten Mordes verhängt worden. Ein Gerichtssprecher bestätigte der APA entsprechende Medienberichte. Zunächst hatten die Ermittler den Angriff des 61-Jährigen als absichtlich schwere Körperverletzung qualifiziert. Der Wirt ist ebenso wie die beiden Opfer der Messerattacke slowenischer Staatsbürger.

Zum genauen Hergang der Tat in einem Lokal in St. Kanzian am Klopeiner See (Bezirk Völkermarkt) gab es weiter keine detaillierten Auskünfte. Bekannt gegeben wurde, dass zwei miteinander bekannte Paare in dem Lokal zu Gast waren. Ein Streit eskalierte, der Wirt stach einem der Gäste, einem 35-jährigen Mann, mit einem Küchenmesser mit 30 Zentimeter langer Klinge in den Bauch. Das Spital gab am Freitag bekannt, dass sein Zustand stabil sei. Eine 54-jährige Frau erlitt Schnittverletzungen an den Händen. Der Wirt war kurz nach der Tat festgenommen worden, die Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.