Sport

Ein Rolls-Royce für jeden?

27.11.2022 • 15:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Jubel bei den Spielern von Saudi-Arabien war nach dem Sieg über Argentinien riesengroß, Rolls-Royce soll es dafür aber doch keinen geben
Der Jubel bei den Spielern von Saudi-Arabien war nach dem Sieg über Argentinien riesengroß, Rolls-Royce soll es dafür aber doch keinen geben AP

Berichte über Luxusauto-Geschenke an saudischen Spieler seien erfunden.

“Das ist nicht wahr”, dementierte der 29-jährige Saleh Alshehri vor der WM-Partie gegen Polen am Samstag. “Wir sind hier, um unserem Land zu dienen und unser Bestes zu tun.”

Zuvor war vereinzelt in Medien berichtet worden, der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman habe den Profis für deren völlig überraschenden Auftaktsieg bei der Fußball-WM in Katar gegen Argentinien (2:1) jeweils einen Rolls-Royce versprochen. Alshehri wurde gefragt, welche Farbe er sich aussuche.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.