Allgemein

Einfach bauen und natürlich wohnen

08.08.2021 • 14:00 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Das Haus von Familie Baur ist in einem beliebten Wohngebiet in Lustenau. <span class="copyright">Lukas Hämmerle</span>
Das Haus von Familie Baur ist in einem beliebten Wohngebiet in Lustenau. Lukas Hämmerle

Beim Eigenheim setzt Familie Baur auf bregenzerwälder Handwerksqualität.

Das vor einem Jahr erbaute Eigenheim von Theresa und Hannes Baur und ihren beiden Kindern liegt in einem beliebten Wohngebiet der Marktgemeinde Lustenau. Trotzdem wohnt die Familie in einer verhältnismäßig ruhigen Gegend, denn westlich und südlich vom Haus befinden sich noch einige unbebaute Grünflächen. Das Einfamilienhaus mit der vorvergrauten Fassadenverkleidung aus heimischem Holz wirkt gleichzeitig schlicht und modern, aber auch behaglich.
Während sich das Gebäude zur Straße eher verschlossen hält, öffnet es sich zum Garten mit großen Verglasungen. Das Satteldach wurde so weit vorgezogen, dass es einen guten Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung bietet. „Dadurch bleibt es auch in der warmen Jahreszeit angenehm kühl im Haus und man muss nicht immer gleich die Jalousien herunterlassen, sobald die Sonne scheint“, beschreibt der Bauherr die Vorzüge des großen Vordachs.

<span class="copyright">Lukas Hämmerle</span>
Lukas Hämmerle

“Wir sind sehr glücklich mit unserer Entscheidung für ein Haus aus Holz.”

Hannes Baur, Bauherr

Dass es ein Holzhaus werden würde, kristallisierte sich erst im Laufe des Planungsprozesses heraus. „Wir haben uns für ein Holzhaus entschieden, weil Holz ein nachwachsender Rohstoff ist und das Raumklima im Haus einfach sehr angenehm ist. Außerdem gefällt uns die Holzfassade sehr gut. Wir sind sehr glücklich mit unserer Entscheidung für ein Haus aus Holz“, sagt Hannes Baur.
Auch im Inneren des Einfamilienhauses ist Holz das bestimmende Element: Parkettböden, Türen und Stiegen sind aus rustikalem Eichenholz. Die Holzdecke aus astfreier Weißtanne hält sich dezent im Hintergrund, trägt aber wesentlich zur Wohlfühlatmosphäre bei.

<span class="copyright">Lukas Hämmerle</span>
Lukas Hämmerle

Herzstück des Hauses ist die weiße Küche, die mit dem Essbereich eine Einheit bildet. Hier verbringt die Familie viel Zeit miteinander. Das angrenzende Wohnzimmer kann durch eine Schiebetüre abgetrennt werden und ist mit einer Fläche von 30 Quadratmetern sehr großzügig dimensioniert. Absolutes Highlight in diesem Raum ist die Fensterbank, die in die große Eckverglasung integriert ist. Von diesem Sitzplatz aus genießen die Hausbewohner den Blick auf das knisternde Kaminfeuer im Holzofen oder in den wunderschönen Garten.
Im Obergeschoss ergibt sich durch das Satteldach eine Raumhöhe von bis zu vier Metern. Dadurch wirken die Räume sehr geräumig und luftig. „Unser Haus ist ein Platzwunder. Wir haben 135 Quadratmeter Wohnfläche plus Keller. Aber es wirkt alles viel größer als es ist“, sagt der Lustenauer.

<span class="copyright">Lukas Hämmerle</span>
Lukas Hämmerle

Arbeitskooperation

Für den Grundentwurf des Hauses zeigen sich die Bauherren selbst verantwortlich. „Meine Frau und ich haben uns im Vorfeld sehr viele Häuser angesehen. Wir haben unser Zuhause selbst geplant und viele unserer Ideen wurden umgesetzt. Schlussendlich haben wir unser Traumhaus bekommen“, erzählt Baur. Die Vorstellungen und Wünsche des Paares wurden vom Planungsbüro Elmenreich perfekt in Einreichpläne gegossen. Die anschließende Umsetzung übernahm die Firma Muxel Holzbau aus Au. „Stephan Muxel hat schon die Häuser meiner älteren Brüder gebaut. Bei beiden verlief der Hausbau sehr problemlos. Das hat uns überzeugt, diesen Weg auch zu gehen“, sagt der Bauherr.

<span class="copyright">Privat</span>
Privat

“Die Bauherrschaft hat durch die Kooperation nur einen Ansprechpartner und ist somit von vielen Fragen befreit.”

Stephan Muxel, Holzbau

Dabei wurde auf eine Arbeitskooperation von Bregenzerwälder Handwerksfirmen gesetzt. Unter dem Namen „Haus aus einer Hand“ haben sich zwölf Betriebe aus dem hinteren Bregenzerwald zusammengeschlossen. Ihr vorrangiges Ziel ist es, qualitativ hochwertige Projekte mit möglichst reibungslosem Ablauf zu garantieren. „Die Bauherrschaft hat durch die Kooperation nur einen Ansprechpartner. So können wir vom Aushub über die Baumeister-Arbeiten und den Innenausbau bis hin zum Spengler alles aus einer Hand machen. Der Bauherr ist somit von vielen Fragen befreit“, betont Stephan Muxel.

Projektdaten

Fertigstellung: 2020

Nutzfläche: 132m²

Bauweise: Holz-Elementbau;

Massivbau;

Planung: Wolfgang Elmenreich GmbH , 6883 Au

Ausführung (Holzbau): Holzbau Stephan Muxel, 6883 Au

Baumeister: Reich Bau GmbH, Au, 6883 Au

<span class="copyright">Lukas Hämmerle</span>
Lukas Hämmerle

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.