Sport

Tränenreicher Abschied von Messi

08.08.2021 • 13:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein sichtlich gerühter Lionel Messi
Ein sichtlich gerühter Lionel Messi AFP

Lionel Messi hat bei den Katalanen unter Tränen Lebewohl gesagt.

Lionel Messi hat dem FC Barcelona Lebewohl gesagt. “Heute muss ich tatsächlich auf Wiedersehen sagen”, sagte der 34-Jährige am Sonntag zu Beginn einer Pressekonferenz im Auditorium des Camp Nou. 21 Jahre hat er für den Club gespielt. Schon zu Beginn seiner Abschiedsrede flossen Tränen. “In den vergangenen Tagen habe ich viel nachgedacht, was ich eigentlich sagen kann. Die Wahrheit ist: Mir fällt einfach nichts ein”, sagte Messi.

Angaben zu seinem neuen Club machte der Superstar nicht, er betonte aber, dass er eigentlich bleiben wollte. Messi bestätigte die Worte von Clubchef Joan Laporta, dass eine Einigung erzielt wurde, der neue Vertrag aufgrund der Beschränkungen der spanischen Liga aber nicht zustandekommen konnte. “Das ist einer der schwersten Momente für mich”, sagte Messi über das Ende seiner Zeit bei Barcelona. Beim minutenlangen Applaus nach seiner Rede brach er erneut in Tränen aus. Vor dem Pressetermin des Argentiniers hatten sich hunderte Fans vor dem Camp Nou versammelt.

Social Media Embed (b558d6a8)

Zu seiner sportlichen Zukunft machte Messi keine genauen Angaben. “Ich hatte viele Anrufe, nachdem die Presseerklärung raus ging”, sagte er. Konkret nach einem Engagement bei Paris Saint-Germain befragt, sprach Messi von einer “Möglichkeit”. Der Angreifer soll beim französischen Spitzenclub laut Medienberichten vor der Unterschrift stehen und schon in der kommenden Woche in Paris präsentiert werden.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.